TopPicPaedagogik

clear

clear

clear

titel2

clear

 

 

 

clear

Sprachförderung

clear

sro

Logo
b-sprache1

Die Sprachförderung im Kindergarten richtet sich nach der kindlichen Sprachentwicklung. Sie ist eng verknüpft mit dem eigenen Sprachverhalten des Kindes und den persönlichen Beziehungen zu den Kindern und den Erzieherinnen. Die Sprachfreude bei den Kindern zu wecken, ihren Wortschatz zu erweitern, bei Sprachschwierigkeiten zu helfen, ist ein elementares Anliegen der Konzeption.

Wir bieten den Kindern eine sprachanregende Umgebung. In unserer Einrichtung legen wir sehr viel Wert auf die Kommunikation mit jedem einzelnen Kind. Gezielte Angebote vertiefen diese Sprachförderung z. B. im Morgenkreis, Kreisspiele, Rollenspiele, Fingerspiele, Geschichten. Mit Musik und Bewegung erobern die Kinder die Sprache. In der reichhaltig gut sortierten Bibliothek können die Kinder themenbezogene Bilderbücher, Sachbücher usw. auswählen.

Sprachentwicklung und Beobachtung

Zusätzlich führen wir im Rahmen unserer Arbeit mit allen 4-jährigen Kindern die Zauberkiste, eine pädagogische Sprachstandsbeobachtung durch, bei der die sprachlichen Fähigkeiten und das Kommunikationsverhalten des jeweiligen Kindes überprüft wird.

Es wird dabei ein Beobachtungsbogen erstellt, der im Anschluss bei einem Elterngespräch mit Ihnen durchgesprochen wird.

Sollte sich dabei herausstellen, dass weitere Schritte für eine bessere Sprachentwicklung Ihres Kindes notwendig sind, stehen wir Ihnen selbstverständlich beratend zur Seite.

logoBM

Im Januar 2016 ist das neue Bundesprogramm
€žSprach-Kitas: “Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist” des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gestartet - und wir sind dabei!

Mit dem neuen Programm fördert das Bundesfamilienministerium alltagsintegrierte sprachliche Bildung als festen Bestandteil in der Kindertagesbetreuung. Dies ist ein wichtiger Schritt hin zu mehr Chancengleichheit.

Wir freuen uns sehr, Sie und Ihre Kinder, gemeinsam mit unserer Sprachförderkraft, bei allen Fragen rund um die Sprache ihres Kindes, kompetent zu betreuen und zu beraten. 

Seit Januar 2016 steht uns für 19,5 Wochenstunden eine Logopädin als Sprachförderkraft zur Verfügung. Gemeinsam mit ihr haben wir für unser Haus ein passendes Sprachförderkonzept entwickelt.

Im Sommer 2014 haben wir unser zusätzliches Qualifizierungsprogramm “Verbal - Sprachliche Bildung im Alltag” das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert wird, abgeschlossen und unser Einrichtungszertifikat erhalten. Hiermit haben wir unsere fachliche Kompetenz vertieft und erweitert.

Im Zuge der Sprachförderung im Alltag, bietet unsere Sprachförderkraft jeden Dienstag die “Finkistunde” an. Hier wird den Kindern zusätzlich in Kleingruppen besondere sprachliche Unterstützung geboten.